YOOtheme

Für Naturfreunde


Individuelle Rundreise für Naturliebhaber inkl. Badeaufenthalt und Mietwagen


Kalambaka, Meteora Klöster – Metsovo – Ioannena – Konitsa
und Badeaufenthalt in Chalkidiki oder in der Olympische Riviera


Eine traumhafte Reise, die Sie außer zu den bekannten und beliebten Orten Griechenlands, auch zu wunderschönen, jungfräulichen Zielen führt, die sich vom Massentourismus versteckt halten.

Sie werden Griechenland auf eine unvorstellbare Art und Weise kennen lernen.

Sie werden dauerhafte Erinnerungen und unvergessliche Eindrücke erfahren.

Das Paket beinhaltet:

1 x Übernachtung im 3* Hotel in Kalambaka (Meteora Klöster) mit Frühstück

2 x Übernachtung im 3* Hotel in Metsovo mit Frühstück

2 x Übernachtung im 3* Hotel Bourazani in Bourazani-Konitsa mit Frühstück

2 x Übernachtung im 3* Strandhotel mit H.P.

Gern können wir entsprechend Ihrer Wünschen, weitere Übernachtungen in Ihrem individuellen Programm einplanen.

Mietwagen ab/bis Flughafen Thessaloniki für den gesamten Aufenthalt.


1 Nacht in Kalambaka

 

Besuchen Sie Meteora.

Die theatralischen Felsen von Meteora herrschen in Kalambaka zwischen den Bergen Koziaka und Antihasiou. Dieses Naturwunder, welches ein einzigartiges geologisches Phänomen darstellt ist ein wichtiges Denkmal der Orthodoxie.

Beim Anblick der heiligen Berge bleibt der Besucher sprachlos von der Großartigkeit dieses Felsenkomplexes.

Die ersten Klöster wurden mit viel Überlegung und Geschicklichkeit ungefähr im 14-ten Jhdt. gebaut. Seit damals krönen Sie die Spitzen der Felsen und vermitteln den Eindruck, daß es sich um ein natürliches Ende des Berges handelt.

Man konnte sie nur durch Tunnels, die in die Berge gegraben wurden, mit einem Netzkorb oder später durch Strickleitern erreichen. Heute benutzen die Besucher Treppen, die in den Berg gemeißelt worden sind.

Meteora gehört zum UNESCO – Welterbe.



2-te und 3-te Nacht in Metsovo

 

Eine wunderschöne, von Griechen sehr geliebte Stadt. Sehr lebendig und traditionell.  
zu besuchen. Die alte malerische Siedlung mit Burg und türkischer Moschee, Steinhäusern und gepflasterten Straßen wird Sie begeistern. Wandern Sie um den See, genießen Sie den Kaffee oder das Essen in unzähligen Lokalen die den See umarmen und steigen Sie aufs Schiff um die Insel mit dem Museum vom “Ali Pascha” zu besuchen. In Ioannina können Sie das Wachsfigurenkabinett „Vreli“ und das antike Theater von Dodoni besuchen. Während Ihrer Abreise in Richtung Konitsa, versäumen Sie nicht die Stadt Ioannina
Reservierungen in Ihrem Hotel.Sie können an Geländewagen-Safaris teilnehmen bis zum Eichenwald von Valia Kalda.Wenn Wandern zu Ihren Lieblingsunternehmungen gehört, haben Sie die Möglichkeit von Metsovo aus einige begehrte Ziele zu erreichen, z.B. Valia Kalta und die Spitze des Flega. 
Versäumen Sie nicht, das Kloster der Mutter Gottes in Voutsa zu besichtigen. Und dann geht es weiter durch immergrünes Gebiet in Richtung Ost – Zagori zum Dorf Vouvoutsa.
Ein anderer Ausflug, den Sie unternehmen sollten, führt Sie an den Aoou – See. Ca. 15Km von Metsovo entfernt, auf 1340 m Höhe. In Verbindung mit den Bäumen rundherum entsteht ein einmaliges Naturerlebnis. Ein Weg rund um den See erlaubt Ihnen den See aus jeder Ecke kennen zulernen und wenn Sie es mit dem Fahrrad unternehmen, erleben Sie die ganze Größe der Bergwelt. 
Ein paar Meter unterhalb des Klosters, neben dem Fluss, befindet sich die alte Wassermühle. Mit viel Sorgfalt renoviert, bietet sie einen optimalen Platz für ein Pick-Nick.
Einen Besuch wert sind :  die Werkstätten der Holzschnitzer,  der Park des Averoff (sehr gepflegter Park mit verschiedenen Baumsorten), die Kirche des Heiligen Georgios im Zentrum, die Weinkellerei „Katogi“, (welche einen sehr beliebten Wein, den „Katogi Averoff“ produziert, wo Sie auch Wein verkosten können,  das Museum der Stiftung Tositsa, das sich in einem sehr gepflegtem Herrschaftshaus befindet,  UNBEDINGT das Kloster des Heiligen Nikolaos. Es wurde oberhalb des Flusses gebaut und besteht aus einem großen Zellenkomplex, Kellerräumen, Lager und Innenräumen. Im Keller des Klosters befindet sich ein Weinfass mit 16 Tonnen Fassung. Es wurde wahrscheinlich in der byzantischen Zeit gebaut und 1702 durch den Maler Efstatis mit heiligen Bildern bemalt, ein Stück weiter am Fluss befindet sich ein schönes Kloster der Mutter Gottes
Lassen Sie sich von Museen, Steinhäusern, Klöster und gepflasterten Straßen beeindrucken. Genießen Sie das Essen und den Kaffee auf dem Hauptplatz, der von traditionellen Tavernen und wunderschönen „Kafeterias“ umgeben ist.
Gebaut in 1200 m Höhe, umarmt es den Besucher mit einem überraschendem Farbspiel und einer einzigartigen Aussicht. Eine beeindruckende Landschaft, voll mit Grünflächen, genau auf der Stelle, wo der Nord- und Süd-“Pindos“ sich teilen.
Eine kleine Stadt, die zu den malerischsten in Griechenland gehört.


4te und 5te Nacht in Bourazani bei Konitsa


 

Konitsa ist eines der schönsten Gebiete in ganz Griechenland. Es befindet sich in 630 Meter Höhe am Fuße des Berges Trapezitsa, und ist nach traditioneller Bauweise errichtet.


Sie werden die alten steinernen Gebäude bewundern, die Kirchen, die steinernen Brücken und zahlreiche kulturelle Höhepunkte des Gebietes kennen lernen.

Mit jedem Schritt werden Sie das Gefühl bekommen, dass Sie in die Vergangenheit eintauchen.

Das ist aber noch lange nicht alles. Auf der rechten Seite flutet der Aoo Fluss, dessen Gewässer zu den saubersten in Europa gehören und diesem Gebiet ein besonderes Licht verleiht.

Ein Gebiet, zu dem einige der schönsten Berge und Flüsse Griechenlands gehören. Ein Anblick, der Sie ins Staunen versetzen wird! Es lohnt sich auf jeden Fall.


Folgen Sie den Routen:


1. Bourazani – Kalpaki (Kriegs Museum 1940-41) – Kato Pedina – Ano Pedina – Dilofo (achten Sie auf die Bauweise) – Kipi (ein Bogen und drei Bogen Brücke) – Kukuli – Monodendri. Besuch der Ausstellung der Webwerkstätte der Rizariou Schule und Besichtigung der Vikos-Schlucht von der Höhe des Klosters der Heiligen Paraskevi) – Elafotopos – Bourazani.

2. Bourazani – Aristi Vikosdorf (Besuch der Vikosschlucht) – grosse Papigo – Kolymbithres – kleine Papigo (Informationsstelle der WWF) – Konitsa – Aetopetra – Bourazani.

3. Bourazani – Wassermühle von Bourazani – Pigi – Kloster Molyvoskepastis aus dem 7. Jhdt. – das Dorf Molyvoskepastis – Aidonochori (Holzschnitzereien und traditionelle Kaffeehäuser) – Kloster Taxiarchon (der höchste Aussichtspunkt dieser Gegend – fürs fotografieren und filmen).


Die Brücke des Aoo in Konitsa

Das Merkmal dieser steinernen Brücke, die 1870 gebaut wurde, ist der einzigartige große Bogen, der vielleicht der Größte im Balkan ist. Er hat eine Öffnung von 35 Meter und ist 21 Meter hoch. Unter dem Bogengang existiert auch heute noch eine Glocke, die Warnung über starke Windböen gab, so dass man wusste ob die Durchquerung der Brücke ohne Gefahr erfolgen konnte.

Die Lage ist einzigartig, mit dem Fluss Ao der durch die Schlucht fliest und ein wunderschönes natürliches Gemälde bildet. Gehen Sie bis zur Stomiou Kapelle, die 1774 auf einem steilen Felsen des Berges Timpfi in der Schlucht des Ao Flusses gebaut wurde. Es besteht die Möglichkeit zu Reiten, Rafting, Kanu zu fahren oder auch zu schwimmen. Die Möglichkeiten in den Gewässern des Flusses sind unbegrenzt.

Informieren Sie sich bei der Rezeption Ihres Hotels über Unternehmungen und Reservierungen




Die Brücke von Klidonia

Diese Brücke wurde 1853 gebaut und befindet sich im Tal von Vikos, in der Nähe von Konitsa im Dorf Klidonia. In der Vergangenheit haben die Einwohner diese Brücke benutzt, um von Konitsa nach Zagori zu gehen. Auch hier ist die Natürliche Schönheit einmalig, mit den sauberen Gewässern die die Schlucht von Vikos durchkreuzen.




Die Brücke von Zerbas

Diese steinerne Brücke befindet sich im Tal des Flusses Sarantoporos zwischen den Dörfern Plagia und Drosopigi. Sie wurde 1747 gebaut und bekam den Alten Namen des Dorfes Plagia (Zerba). Es ist eine 2 Bogen Brücke.


Kloster Stomiou


Es befindet sich in der Schlucht des Flusses Ao und ist bekannt für seinen wunderschönen aus Holz geschnitzten Tempel.






Kloster von Molivoskepasto

 

Nur 20 Minuten Spaziergang von Ihrem Hotel. Es handelt sich um ein besonderes byzantisches Kloster, dass sich nur 300 Meter von der griechischen Grenze zu Albanien befindet, direkt neben dem Fluss Ao. Es wurde im 7. Jahrhundert gebaut, und benannt nach dem Schutz über dessen Decke, bestehend aus Blei.

Dorf Molivoskepasto



Gebaut in einer Höhe von 700 Meter, befindet es sich nur 10 km weit entfernt von Ihrem Hotel. Es handelt sich um ein Dorf mit sehr vielen byzantischen Kirchen vom 7. bis 16. Jahrhundert. Es ist wirklich schön sich aus der nähe alle wundervollen Kirchen und Kapellen anzusehen. Sie können auch der traditionellen Herstellung von Tsipouro im Dorf beiwohnen. Im November sind die Kessel geheizt und somit können Sie mit verfolgen wie der Tsipouro produziert wird. Vom Dorf aus haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Kirche des Heiligen Apostolus


Wassermühle und Wasserquelle von Bourazani


Machen Sie einen Spaziergang von Ihrem Hotel aus zu einer der Quellen des Ortes, wo das Wasser in der Menge von 1200 Kubikmeter pro Minute aus der Erde hervorkommt.

Gehen Sie weiter, zur Wassermühle, mit ihren traditionellen Säulen aus Holz, die zum trocknen der Wäsche dienen, die heute noch dort gewaschen werden.


Naturpark Bourazani


 

Besuchen sie am Abend mit dem Hotelbus den Naturpark, der von der Familie <<Tassos>>, den Hotelbesitzern,  gegründet wurde. Der Park hat eine Fläche von 2.050 m² und es leben dort ungefähr 850 wilde Tiere wie z.B.

Böcke              (Dama – Dama)

Hirsche            (Cervus Elaphus)

Wildtier           (Capra Aegagrus Cretica)

Rehe                (Capreolus – Capreolus)

Wildschweine (Sus Scrofa)

Mouflon          (Ovis Amon Mousimon)

Alle diese Arten können sie dort bewundern.

Im Park gibt es einen speziell entwickelten Stand, wo über die Natur unterrichtet wird. Der Zuständige dafür, wird ihnen via Tafeln und Ausstellungen, eine eindeutige Schilderung über den biologischen Zyklus und den Angewohnheiten der dort lebenden Tiere liefern.

Im Parkmuseum können Sie sich Bilder anschauen, wo alle Arten von Pflanzen, Orchideen, Amphibien, Reptilien und Schmetterlingen die in diesem Gebiet leben aufgezählt werden.

Die Natur in diesem Gebiet, bietet eine bewundernswerte Anzahl von verschiedenen Orchideen. Es wird angenommen, dass es sich um die größte Anzahl von Orchideen handelt, die es in so einem relativ kleinen Gebiet gibt.

Wir müssen Sie bitten, große Rücksicht auf dieses fantastische Naturgebiet zu nehmen.

Wenn Sie eine Orchidee abschneiden, müssen Sie wissen, dass sie nie wieder nachwachsen wird!  Die nächsten Besucher werden sie nicht bewundern können, so wie auch Sie diese Orchideen nicht bewundert hätten, wenn ein Vorgänger sie abgeschnitten hätte.

Natürlich können sie fotografieren, bewundern, aber bitte nicht anfassen!

Zuletzt möchten wir Sie höflichst bitten, auf die Klöster zu achten und bescheiden angezogen zu sein.

Probieren Sie Ihre Künste und Ihr Glück beim Fischen aus. (Fly Fishing)

Mieten Sie Mountainbikes und fahren Sie durch die Natur.

Sie können Reiten, Rafting und andere Sportarten ausüben!

Versuchen Sie sich an den Spezialitäten der Gegend, bestehend aus frischem Jägerfleisch. Geschossen werden nur Tiere die aufgrund der nötigen Balance im Naturpark "geopfert" werden müssen, verletzte Hirsche oder übergewichtige männliche Wildschweine, die eine große Gefahr für die weiblichen darstellen.

Nach so einem Abenteuer in der Natur, werden Sie mit Sicherheit ein wenig Zeit zum ausruhen brauchen.


6te und 7te  Nacht in der Chalkidiki oder an der Küste von Katerini  (Olympische Riviera)


Ruhen sie sich unter dem blauen Himmel aus, fühlen sie wie die Sonne ihren Körper umarmt und schwimmen sie in den kristallklaren Gewässern der griechischen Meere, an den wundervollen Stränden, welche mit den blauen Flaggen der Sauberkeit ausgezeichnet sind.

Falls sie jedoch keine Ruhe brauchen und weiterhin voller Energie sind, gibt es auch hier die Möglichkeit zu Abenteuer und Ausflügen.



Besuchen sie die archäologischen Plätze von Pella und Vergina und reisen sie somit auf dem Pfad von Alexander dem Großen.

Besuchen sie den Berg Olymp und fühlen sie den Glauben der Alten Griechen in die 12 Götter die die Bergspitze bewohnten.

Ruhen sie sich im malerisch schönen Litochoro am Fuße des Olymps aus und schauen sie sich Dion an.

Besuchen sie die Heilquellen von Pozar in Loutraki und in Aridea, die bei den Griechen so beliebt sind.

Nehmen Sie teil bei der Berg Athos Kreuzfahrt. Die bekannte Mönchsrepublik kann man nur vom Wasser aus betrachten. Bereits in 11 Jahrhundert n.Chr. hiess das gesamte Gebiet “Heiliges Land”, und so ist es bis heute geblieben. Heutzutage leben immer noch 1.700 Mönche unter strengen Regeln des heiligen Berges, wo es den Frauen streng untersagt ist, diesen zu betreten, und männlichen Touristen es nur mit einer speziellen Genehmigung gestattet ist.

Sie werden staunen!

Natürlich müssen sie auch die Stadt Thessaloniki besuchen, mit einer Geschichte von 2.400 Jahren und ihren einzigartigen Monumenten. Fantastische Möglichkeiten zum einkaufen und ausgehen. Viele schöne Besichtigungen erwarten sie dort.

Die Markthallen : Der Kern der Stadt Thessaloniki